Buchsenzuführung und Entnahmehände
vom 06/17/2016


Buchsenzuführung und Entnahmehände

Einlege- und Entnahmegreifer fahren in die Spritzgussmaschine, entnehmen die Fertigteile aus der Auswerferseite und bestücken anschließend ggf. das Werkzeug mit Einlegeteilen. Sie bilden somit die Schnittstelle zwischen dem Spritzgusswerkzeug und der daran anknüpfenden Weiterverarbeitung oder Verpackung der Bauteile.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, konturgenaue Systeme zu entwickeln und zu fertigen. Aufgrund der breit gefächerten Anforderungen und Aufbauten an heutige Systeme werden die Greifer kontinuierlich mit mehr Technik ausgestattet. Somit lässt sich das Bauteil bereits im Greifer auf unterschiedliche Merkmale prüfen und kann dementsprechend weiterverarbeitet oder dem Ausschuss zugeführt werden. Ein Faktor, der vor allem hinsichtlich Kosten- und Zeitersparnis zum Tragen kommt.

Zuführstationen dienen der Bestückung der Entnahme- und Einlegegreifer. Aufgrund der Komplexität der Einlegereifer müssen die Zuführstationen passgenau mit dem Greifer abgestimmt sein. Auch hier lässt sich die Zuführstation technisch individuell aufrüsten. Je nach geforderter Zykluszeit ist eine Ein- und Mehrfachübergabe der Einlegeteile möglich. Hier wird u. a. mit elektrischen Achsen das Hauptaugenmerk auf Schnelligkeit, Variabilität und geringe Energiekosten gelegt. Die von uns gefertigten Zuführstationen werden nach Kundenbedarf entwickelt und gefertigt.

Die Stationen sind je nach Anforderung mit einem oder mehreren Vibrationswendelförderern ausgestattet. Um eine möglichst hohe Autonomiezeit zu erreichen, kann auf Wunsch die Zuführstation mit einem Bandbunker ausgestattet werden. Die Steuerung unserer Stationen wird je nach Vorgabe mithilfe einer internen SPS oder mit entsprechenden Schnittstellen zu einer vorhandenen Steuerung realisiert.